Die richtigen Räume für Büro und Fotostudio zu finden hatte ich mir ehrlich gesagt etwas leichter vorgestellt. Aber wie so häufig, wird man in der Praxis eines Besseren belehrt. Über 12 Monate habe ich nach passenden Objekten Ausschau gehalten, Flächen besichtigt und die ein oder andere lustige oder auch kuriose Situation mit Vermietern und Maklern erlebt.

Meine favorisierte Option, das Erdgeschoss einer ehemaligen Druckerei mit tollen Sprossenfenstern und anliegendem Lager anzumieten hat sich wegen Feuchtigkeit in der Bodenplatte leider zerschlagen. Die erforderlichen gutachterlichen Sanierungsarbeiten wären schlichtweg zu teuer geworden. Einen pflegeleichten Bodenbelag, der die Feuchtigkeit aus der Bodenplatte „aufnehmen“ kann und gleichzeitig die Belastung der täglichen Studioarbeit aushält, habe ich zu vertretbaren Konditionen auch nicht finden können. Somit hieß es weitersuchen…bei der Gelegenheit habe ich mich bereits darüber gewundert, mit welchen Texten und Bildern manche Anbieter von Immobilien agieren. Emotionen bzw. Begeisterung für ein Objekt kam da in Teilen gar nicht erst auf. Im Gegenteil! Manchmal habe ich mich gefragt, ob der jeweilige Anbieter wirklich Interesse an einer Vermietung hat.

Eine eher unscheinbare Anzeige in ImmoScout24 hat sich im Nachhinein als wahrer Glücksfall entpuppt.

Kurz ein paar Eckdaten:

  • 25 qm Büro, klimatisiert
  • 60 qm Studiofläche, klimatisiert, (Tageslicht-Studio mit 10 Meter Fensterfront nach Süd-Osten)
  • 25 qm Lagerfläche
  • 2,65 Meter Deckenhöhe (hätte gerne mehr Höhe gehabt, aber es ist ein guter Kompromiss)
  • Komplette Elektro- und Netzwerkverkabelung mit zahllosen Anschlussmöglichkeiten

Die Flächen befinden sich in einem Gebäudekomplex, in dem mehrere Unternehmen angesiedelt sind. Die Flächen bieten zu jeder Jahreszeit einen tollen Blick auf den direkt angrenzenden Harressee und das zugehörige Naturschutzgebiet. Somit auch fantastisch für available Light Shootings geeignet.

Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich bin ins Büro gekommen, habe den hellen freundlichen Raum gesehen, einen Blick auf den See geworfen und gewusst, dass ich hier bleiben will. Schnell noch ein paar Fragen und Formalitäten mit dem Vermieter besprochen und schon wenige Tage später haben wir den Mietvertrag unterzeichnet. Offizieller Vertragsbeginn wird der 1. Juni 2016 sein, aber ich darf nach Abschluss der Renovierungsarbeiten direkt in die Flächen und mit dem Studioaufbau und der Installation der Technik beginnen. V O R F R E U D E